Organisation

A


Aller Anfang

... braucht nicht schwer zu sein: Die familiäre Atmosphäre in unserem kleinen Kindergarten hilft beim „Ankommen“. Trotzdem braucht der Ablösungsprozess manchmal etwas Zeit. Das gilt für die Kinder ebenso wie für Sie als Eltern. Daher können Sie gern während der ersten Eingewöhnungsphase bei Ihrem Kind im Gruppenzimmer bleiben. Und solange das Verabschieden noch schwer fällt: Fragen Sie jederzeit telefonisch bei uns nach, wie es Ihrem Kind geht.

B


Bring- und Abholzeit

Als Besonderheit bieten wir Ihnen flexible Bring- und Abholzeiten: Sie können Ihr Kind ab 7:30 oder 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr bringen und ab 11:30 bis 13:30 Uhr oder bis 14:00 Uhr abholen.

Bücher ausleihen

siehe Kinder- und Elternbücherei.

E


Eichhörnchengruppe

... heißt unsere Gruppe für die Größeren: Hier betreuen und fördern wir unsere Kindergartenkinder von 3 bis 6 Jahren.

Elternbriefe

siehe „Informationen“.

Elterngespräche

Einmal im Jahr laden wir Sie zu einem Entwicklungsgespräch im Kindergarten ein. Wenn Sie möchten, vereinbaren wir gern auch zusätzliche Gespräche!

F


Fehlzeit

Wenn Ihr Kind einmal nicht in den Kindergarten kommt, geben Sie uns bitte Bescheid. Danke! Beachten Sie bitte auch die Hinweise zum Thema Krankheit.

 

G


Geburtstag

Bitte sprechen Sie den Termin für die Feier Ihres Kindes rechtzeitig mit der Gruppenleiterin ab. Für das gemeinsame Geburtstagsessen darf Ihr Kind Brezeln, Muffins oder Kuchen mitbringen; bitte beachten Sie die Hygiene-Hinweise in der Broschüre „Speisen im Kindergarten“. Zur Geburtstagsfeier gibt es bei uns immer Apfelschorle zu trinken.

Getränkegeld

Im September sammeln wir das Getränkegeld für das Kindergartenjahr ein – pro Familie € 22,00. Von diesem Geld kaufen wir Tee, Mineralwasser und Apfelsaft.

H


Hausschuhe

Ihr Kind braucht bei uns stabile Hausschuhe (bitte keine Schlappen). Diese Schuhe bleiben im Kindergarten.

I


Informationen

Alle wichtigen Informationen finden Sie an der Pinnwand im Eingangsbereich. Elternbriefe entnehmen Sie bitte aus Ihrem Elternpostkasten bei der Garderobe.

K


Kinder- und Elternbücherei

Im Eingangsbereich haben wir eine Bücherecke mit Bilderbüchern eingerichtet. Dort können Sie während der Bring- und Abholzeit mit Ihrem Kind Bücher aussuchen und ausleihen. Für Sie als Eltern stehen ebenfalls Bücher zum Ausleihen bereit. Greifen Sie zu!

 

Kinderfrühstück

... gibt es jeden zweiten Freitag von Anfang Oktober bis Ende März. Zuerst wählen die Kinder aus, was sie zum Kinderfrühstück essen möchten; dabei achten wir auf eine gesunde Ernährung. Per Aushang bitten wir dann die Eltern um die Lebensmittel, die wir brauchen. Beim Zubereiten helfen die Kinder mit. Um etwa 10:00 Uhr essen wir gemeinsam.

Kleidung

Was soll Ihr Kind anziehen? Die Kleidung sollte in jedem Fall schmutzig werden dürfen und wetterfest sein. Regenhose, Regenjacke und Gummistiefel können im Kindergarten bleiben – bitte mit Namen kennzeichnen! Für „Notfälle“ hängen Sie bitte eine Baumwolltasche mit Wechselwäsche an den Garderobenplatz Ihres Kindes.

Krankheit: Was muss ich tun?

Wenn Ihr Kind krank ist oder aus anderem Grund nicht kommt, geben Sie uns bitte gleich am ersten Tag Bescheid. Informieren Sie uns insbesondere über ansteckende Erkrankungen – dazu sind Sie nach dem Infektionsschutzgesetz verpflichtet. Wenn ein Familienmitglied eine ansteckende Krankheit hat, darf das Kind nur nach Rücksprache mit dem Arzt den Kindergarten besuchen.

Bevor Ihr Kind nach einer ansteckenden Krankheit wieder in den Kindergarten kommt, muss es mindestens 24 Stunden fieberfrei, brech- und durchfallfrei sein. Bitte denken Sie daran, ihm dann die ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung mitzugeben. (Siehe Broschüre „Ordnung der Tageseinrichtungen“, Anhang 8)

M


Mäusegruppe

... heißt unsere Gruppe für die Kleinsten: Hier betreuen und fördern wir unsere Krippenkinder von 1 bis 3 Jahren.

Mittagessen

Für Krippenkinder ist das Essen verpflichtend. Gehört Ihr Kind dazu? Dann geben Sie ihm bitte ein Lätzchen von zu Hause mit. Wenn Ihr Kind schon zu den Größeren gehört, haben Sie die Wahl: Sie können bei uns ein warmes Mittagessen bestellen – müssen aber nicht.

Wir essen jeden Tag um 11:30 Uhr und beziehen das Essen vom Dornahof in Altshausen.

Mittagschlaf

Krippenkinder können nach dem Mittagessen eine Schlafpause einlegen. Geben Sie Ihrem Kind vertraute Dinge mit, die es zum Schlafen gern hat: Schnuller, Schmusetuch, Kuscheltier …

R


Rucksack / Tasche

Für das Vesper, Taschentücher und Ähnliches braucht Ihr Kind einen geeigneten Rucksack. Bitte mit Namen kennzeichnen!

S


Sonnenschutz

Bitte geben Sie Ihrem Kind an heißen Tagen eine Sonnenmütze mit. Cremen Sie es bereits zu Hause mit Sonnenschutzmittel ein.

Spielzeug

Eigene Spielsachen sollen grundsätzlich daheim bleiben. Ausnahme: In der Eingewöhnungsphase dürfen die Kinder ein Kuscheltier, Schmusetuch oder ein anderes „notwendiges“ Spielzeug mitbringen.

Informationen zu unserem Projekt „Spielzeugfrei“ finden Sie unter Unsere Pädagogik

T


Taschentücher

Geben Sie Ihrem Kind ein Päckchen Taschentücher mit in den Rucksack.

Trinkbecher

Jedes Kind braucht im Kindergarten einen eigenen Trinkbecher. Bitte mit Namen beschriften!

V


Vesper

Geben Sie Ihrem Kind ein ausreichendes Vesper für den langen Vormittag mit – beispielsweise Brot, Joghurt, Obst oder Rohkost.

Sind Milchprodukte, Wurst- und Käsebrote dabei? Dann muss das Vesper im Kühlschrank gelagert werden: Bitte in eine geeignete Dose (mit Namen!) packen und morgens in unseren Kühlschrank im Eingangsbereich legen.

Getränke jeder Art, Frucht- und Müsliriegel, sonstige Süßigkeiten und Kaugummi müssen zu Hause bleiben. Danke!

W


Waldtag

Jeden Freitag gehen wir mit den Kindergartenkindern von 9:00 bis 11:30 Uhr in den Wald.

Wickelkinder

Bitte bringen Sie uns für Ihr Kind genügend Windeln und Feuchttücher mit: Einfach in den Schubladen der Wickelkommode deponieren. Danke!

Wochenrückblick

Gehört Ihr Kind schon zur Eichhörnchengruppe? Dann können Sie jede Woche nachlesen, was wir mit den Kindern gemeinsam gearbeitet und unternommen haben. Schauen Sie einfach mal in den Gruppenordner bei der Elternpost!

Z


Zecken

Sollte Ihr Kind im Kindergarten von einer Zecke gebissen werden, entfernen wir Erzieherinnen die Zecke. Um vorbereitet zu sein, brauchen wir Ihr schriftliches Einverständnis vorab.

Bitte informieren Sie uns, wenn Sie mit ihrem Kind nach einem Zeckenbiss (im Kindergarten) beim Arzt waren. Wir müssen in diesem Fall eine Unfallmeldung weitergeben.